Über Workday

Workday Foundation

Die Workday Foundation wurde 2013 mit Workday-Aktien als Stiftungskapital gegründet. Sie soll gesellschaftliches Engagement fördern und die Mitarbeiter von Workday unterstützen, wenn sie Zeit und finanzielle Mittel in gemeinnützige Zwecke investieren. Unser Ziel ist es, die Lebensqualität zu erhöhen, indem wir berufliche Laufbahnen anbieten, die zur Entfaltung von menschlichem Potenzial beitragen. 

Da Innovation seit jeher einen essentiellen Bestandteil der Unternehmenskultur sowie einen der Grundwerte von Workday darstellt, konzentriert sich selbstverständlich auch unsere Stiftung auf das Thema „Innovation“. Wir suchen Unternehmen, die den Kreislauf der Armut mithilfe innovativer Lösungen durchbrechen und durch sinnvolle Beschäftigungsverhältnisse dauerhafte wirtschaftliche Sicherheit schaffen. Besonders interessiert sind wir an Partnerschaften mit Unternehmen, die in der Nähe der weltweiten Niederlassungen von Workday angesiedelt sind und sich dadurch auszeichnen, dass sie ihre Mitarbeiter umfassend einbinden.

Fördern mit Impact Grants.

Impact Grants sind für die Workday Foundation das wichtigste Fördermittel, wenn es darum geht, eine nachhaltige Wirkung zu erzielen. Die Stiftung investiert in innovative Unternehmen, die Menschen aller Altersgruppen auf Karrieren im technischen Bereich vorbereiten. Eine Förderung durch die Stiftung beinhaltet die Investition signifikanter Geldbeträge, ein potenziell mehrjähriges Engagement, die umfassende Einbindung von Mitarbeitern sowie die enge Zusammenarbeit mit den Empfängern dieser Mittel. Beispielsweise fördern wir Coding Camps für Mädchen und technische Ausbildungen für Veteranen. Wir sind grundsätzlich an neuen Initiativen und innovativen Programmen interessiert, nehmen jedoch zurzeit keine Initiativvorschläge entgegen. Wenn Ihr Unternehmen innovative Programme im Bereich Personalentwicklung anbietet, senden Sie eine kurze Beschreibung Ihrer Arbeit (maximal eine Seite) an: foundation@workday.com. Sollte Ihr Unternehmen in die engere Wahl gezogen werden, werden wir uns mit der Bitte um weitere Informationen an Sie wenden.

Erfahren Sie mehr über unser soziales Engagement in unserem neuen Global Impact Report: http://globalimpact.workday.com/social-impact/index.html

Gemeinsam aktiv werden.

Wir sind selbst die Veränderung, die wir uns für diese Welt wünschen! Das Bestreben, etwas weiterzugeben, ist ein zentraler Bestandteil unserer Unternehmenskultur und unserer Werte. Deshalb engagieren sich Workday-Mitarbeiter für die Allgemeinheit – und wir unterstützen sie dabei. Wir motivieren unsere Mitarbeiter, ihre beruflichen Kompetenzen für gemeinnützige Zwecke einzusetzen. Dadurch helfen wir Organisationen auf lokaler und globaler Ebene dabei, nachhaltige Veränderungen herbeizuführen.

Board of Directors

Neben den Mitgründern von Workday, Dave Duffield und Aneel Bhusri, engagieren sich folgende Personen als Mitglieder des Board of Directors der Workday Foundation:

Mike Frandsen Executive Vice President of Products, Support and Delivery

Mike Frandsen ist Executive Vice President of Products, Support and Delivery bei Workday und ist in dieser Funktion für das Produktmanagement, die Qualitätssicherung und die Produktbereitstellung zuständig.

Carol Lindstrom Former Vice Chairman bei Deloitte LLC

Carol Lindstrom ging vor Kurzem als stellvertretende Vorsitzende von Deloitte LLC in den Ruhestand. Während ihrer Zeit bei Deloitte hat sie verschiedene Führungspositionen innegehabt, darunter die Leitung des Technology Consulting und der strategischen Kundenprogramme. Darüber hinaus war sie Vorstandsmitglied bei Deloitte USA und Deloitte Global.

Tony La Russa Ehemaliger Major League Baseball Manager; Co-Founder der Tierschutzorganisation „Animal Rescue Foundation“

Tony ist ein ehemaliger Major League Baseball Trainer und hat in seiner 33-jährigen Karriere u.a. die Geschicke der St. Louis Cardinals gelenkt und sie sowohl 2006 als auch 2011 in der Endspielserie, der so genannten World Series, zum Titel geführt. Tony La Russa gilt unter Kollegen als einer der besten Baseballtrainer überhaupt. So wurde er fünfmal zum MLB-Manager des Jahres gekürt und weist eine beachtliche Zahl an Erfolgen vor: acht Titel in der N.L. Central Division, drei National League Pennants, fünf Titel in der American League Western Division, drei American League Pennants und drei Titelgewinne der World Series.

Stephen E. Taylor Rechtsanwalt und Gründer der Kanzlei Taylor & Company, LLP

Stephen E. Taylor ist Rechtsanwalt und Gründer der Kanzlei Taylor&Company, LLP. Taylor schloss das Williams College mit der Note „Sehr gut“ ab und erwarb seinen Abschluss in Rechtswissenschaften an der School of Law (Boalt Hall) der University of California, Berkeley, wo er mit dem „Order of the Coif“ ausgezeichnet wurde.

George J. Tenet Chairman von Allen & Co.; ehemaliger Direktor des US-Geheimdienstes (CIA)

Derzeit ist George J. Tenet Chairman von Allen and Company LLC, einer privat geführten Investmentbank mit Sitz in New York. Davor leitete er von 1997 bis 2004 unter den Präsidenten Bill Clinton und George W. Bush als 18. Direktor den amerikanischen Geheimdienst CIA.

Steve Young National Football League Hall of Famer; Founder and Chairman, Forever Young Foundation

Steve Young, gefeierter Quarterback und Rekordhalter bei den San Francisco 49ers, besitzt außerdem die Zulassung als Rechtsanwalt und ist ein anerkannter Motivationsredner, gefragter Unternehmenssprecher und Unterstützer zahlreicher Wohltätigkeitsorganisationen und Stiftungen.