www prod global check
    

Mit leistungsstarken Analysen und Erkenntnissen verbessert IRI die Vertriebsplanung

„Unsere Teams nutzen Workday Adaptive Planning für den Vertrieb in ihren Umsatzbesprechungen vor Ort. Die intuitiven Dashboards dienen dabei als effektive Gesprächsgrundlage.“ – VP Finance

Plattform für Vertriebsplanung vereinfacht Prognosen bei IRI

Kunden beim Wachstum unterstützen – für das führende Daten- und Analytics-Unternehmen IRI ist dies keine leere Worthülse, sondern integraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Und dieser Ansatz zahlt sich aus. 95 % der Fortune 100-Unternehmen im Bereich Handel, Gesundheitswesen, Kosmetik und Konsumgüter zählen bereits zu den Kunden von IRI – und es werden immer mehr. Doch der Erfolg wirft auch Herausforderungen auf. Durch das schnelle Wachstum wurden Beschränkungen bei den bestehenden Planungsprozessen von IRI sichtbar – insbesondere dort, wo sie sich auf den Vertrieb auswirkten. Tabellen konnten die erforderlichen Einblicke und Planungsfunktionen einfach nicht bieten.

Nachdem IRI bereits gute Erfahrungen mit Workday Adaptive Planning für das Finanzwesen gemacht hatte, entschied man sich für die Implementierung von Workday Adaptive Planning für den Vertrieb, um auch in der Vertriebsplanung von den gleichen leistungsstarken, skalierbaren und benutzerfreundlichen Analysen und Erkenntnissen profitieren zu können.

Dank Workday Adaptive Planning für den Vertrieb (...) verfügen wir im gesamten Team über Vertriebsdaten, die wir leicht zusammenfassen können, um unseren Fortschritt zu messen.

VP Finance

Herausforderungen

  • Aufwendige, fehleranfällige Tabellenkalkulation. Es hat die Vertriebsmitarbeiter genervt, ständig Tabellen nach den entsprechenden Informationen durchforsten zu müssen, die sie für strategische Entscheidungen und Prognosen dringend benötigten.

  • Isolierte Planungsprozesse: Das Kundenvertriebsteam arbeitete bei der Planung isoliert vom Produktteam, sodass die unterschiedlichen Perspektiven nur schwer miteinander in Einklang gebracht werden konnten.

  • Veraltete Daten: Bis das Finanzwesen die Daten in Tabellen eingetragen, auf Anfrage Analysen erstellt oder Berichte an die Unternehmensleitung weitergeleitet hatte, waren die Informationen in der Regel schon nicht mehr aktuell.

Ergebnisse

  • Selfservice-Reporting: Die Vertriebsmitarbeiter haben nun unmittelbaren Zugriff auf Dashboards, mit deren Hilfe sie ihre Pipeline und Prognosen überwachen können, ohne auf die Finanzabteilung angewiesen zu sein.

  • Kollaborative Planung: Finanz- und Vertriebsteam können nun gemeinsam Vertriebsziele abstecken, diese Ziele in die Unternehmenspläne einbinden und ihre Reporting- und Prognoseprozesse verbessern.

  • Echtzeit-Daten: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im gesamten Unternehmen können ihre Performance jetzt anhand konkreter Ziele und Pläne messen, flexibel auf Marktänderungen reagieren und aktuelle Statusberichte an die Unternehmensleitung weitergeben.


Mehr Kundenstorys

Alle Storys anzeigen

Sind Sie interessiert?
Kontaktieren Sie uns.