Wir sprechen oft über die Zukunft, aber wie oft malen wir sie uns wirklich aus?
Stellen Sie sich eine Personalleiterin vor, die im Jahr 2021 eine hoch effiziente HR-Abteilung führt: Als CHRO – oder vielleicht trägt sie auch den Titel Chief Employee Experience Officer oder Chief People Officer – nimmt sie an einer Telefonkonferenz zu den Finanzergebnissen teil. Sie unterstützt den CEO darin, zu veranschaulichen, wie neue Mitarbeiterprogramme zur jüngsten Rentabilitätssteigerung beigetragen haben.

Im Anschluss stellt sie eine Verbindung zu einem Virtuality-Reality-Konferenzraum in Tokio her, um ein US-Pressebriefing zu geben. Mithilfe ihres Funkkopfhörers, der sie in Echtzeit dolmetscht, bittet Sie die Teilnehmer auf Japanisch, ihre kurze Verspätung zu entschuldigen, bevor sie ihre innovativen Pläne zur Schließung von Kompetenzlücken durch On-Demand- Online-Schulungen am Arbeitsplatz vorstellt, die in der gesamten Asien-Pazifik-Region Anwendung finden sollen. Danach nimmt sie an einem Abendessen mit den wichtigsten europäischen Kunden aus der Transport- und Logistikbranche teil, um sich darüber zu informieren, wie fahrerlose Lkws und ein vollautomatisierter Transport die Unternehmenskulturen und die geschäftlichen Anforderungen der Kunden zusehends prägen.

In diesem Zukunftsszenario übernimmt eine HR-Führungskraft eine Schlüsselrolle. Was die erforderlichen Kompetenzen für die neue Rolle des CHRO der Zukunft sind, erfahren Sie in diesem Whitepaper.

Bitte füllen Sie das Formular aus, um das Whitepaper zu lesen.

Durch das Anklicken der nachfolgenden Schaltfläche erkläre ich mich damit einverstanden, dass Workday meine personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.


Ich kann jederzeit durch Mitteilung an die Workday GmbH, Grillparzerstr. 14, D-81675 München, oder per E-Mail an privacy@workday.com der Verwendung meiner Daten für Zwecke der Werbung widersprechen und etwaig erteilte Einwilligungen widerrufen.

TRUSTe online privacy certification