Bestandsverwaltung

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die gesamte interne Lieferkette.

Workday Inventory verbindet die Beschaffung von Waren und Dienstleistungen mit der Bestandsverwaltung und bietet technikaffinen Mitarbeitern von heute ein modernes Anwendererlebnis sowie ein flexibles Framework. Die Anwendung stellt Informationen für schnellere, fundierte Entscheidungen bereit und schafft eine organisationsübergreifende Transparenz, mit der nicht nur der Cashflow optimiert, sondern auch das Unternehmenswachstum gefördert werden kann.

Führen Sie manuelle Inventuren durch und erfassen Sie Korrekturen direkt mit Ihrem Mobilgerät.

Definieren Sie Vorratsstandorte für eine einfache Auffüllung, Nachbestellung und Bestandsaufnahme.

Vereinfachen Sie Transaktionen und verringern Sie das Fehlerrisiko durch den Einsatz von Barcode-Scannern und numerischen Tastaturen.

Bearbeitungen und Transaktionen

Dank der modernen, intuitiven Benutzerführung in Workday können Inventurmitarbeiter problemlos zwischen Aufgaben wechseln und gleichzeitig Eingabefehler reduzieren.

  • Definieren und lagern Sie Bestände nach Verwendungsart, wie z. B. Bevorratung, beschädigte Waren und Lagerung.
  • Erstellen Sie Lageranforderungen basierend auf Sourcing-Anforderungen, Bestandsauffüllungen, Webservice- oder Ad-hoc-Anfragen.
  • Nutzen Sie die möglichen Aktionen für die Erstellung von Entnahmelisten, die Entnahme von Lagerbeständen und das Erstellen von Versandaufträgen.
  • Automatisieren Sie die Bestandsauffüllung mit einer automatischen Bestellanforderung oder Bestandsumlagerungsanforderung.

Verwaltung und Buchführung

Minimieren Sie operative Risiken durch konfigurierbare Geschäftsprozesse, die vollautomatische Bestandsverwaltungsvorgänge unterstützen. Gewährleisten Sie zudem durch ein vollständiges Protokoll der Bestandsbuchhaltungsvorgänge eine bessere Compliance mit Unternehmensrichtlinien.

  • Definieren Sie anhand eines Artikelstamms Basisattribute für den gesamten Beschaffungs- und Bestandsverwaltungsprozess.
  • Bewerten Sie Artikel mithilfe der „Perpetual-Average-Costing“-Methode.
  • Arbeiten Sie bei der Bestellung und Bevorratung bei Bedarf mit unterschiedlichen Mengeneinheiten.
  • Definieren Sie Schwellenwerte, bei deren Überschreitung Bestände automatisch aufgefüllt und Bestellanforderungen erzeugt werden.

Reporting und Analysen

Echtzeit-Daten ermöglichen Analysen, die für die Erstellung von aussagekräftigen Bestandsberichten erforderlich sind. Sie erhalten Transparenz über sämtliche Transaktionen inkl. zugehöriger Business-Dimensionen und erkennen so Potenziale für Kostensenkungen.

  • Erstellen Sie Berichte über die Korrektur von Transaktionswerten, um die Auswirkungen der Bestandsverwaltung auf Ihr Betriebsergebnis zu bestimmen.
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Hauptursachen für Bestandskorrekturen, zum Beispiel beschädigte Waren, Wiederauffüllung oder Änderungen bei manuellen Inventuren.
  • Lassen Sie sich die Kosten für Handlagerbestände nach Ausgabenkategorie anzeigen, um den Verbrauch besser einschätzen zu können und potenzielle Kosteneinsparungen zu realisieren.
  • Nutzen Sie integrierte Drilldown-Funktionen, um zugrunde liegende Transaktionen im Detail zu betrachten und eine lückenlose Protokollierung sicherzustellen.